„Die Ironie macht alle gleich“ vs. Bloggen ist was Persönliches

Frau Lühmann hat sich in einem FAZ-Artikel mit dem Titel „Die Ironie macht alle gleich“ u.a. zu verschiedenen Blogs geäußert.
Darin wird u.a. Ronny Kraak (@das_kfmw) mit seinem Blog www.kraftfuttermischwerk.de mit den folgenden Worten kritisiert „Was fehlt, sind Beiträge mit Substanz, wie sie „Vice“ doch noch hier und da unter all den Trash mischt“.
Ronny hat dazu einen Blogbeitrag geschrieben.

Ein Absatz ist mir besonders in Auge gefallen. Er bezieht sich zwar auf den Journalismus, kann aber meiner Meinung nach mit einer Auslassung auch als Aussage alleine stehen und ist #schoengeschrieben:

[Kurzum: mir ist egal, was Journalismus macht, ich will keinen machen.] Ich will bloggen, ich will das bei mir sammeln, was mich täglich so anmacht; Punkt. Nicht mehr, nicht weniger. So.

(Formatierung vom Autor „über den Text gelegt“)

 

Advertisements
Zitat | Dieser Beitrag wurde unter gelesen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s